DORNIEDEN baut 16 Einfamilienhäuser in Godorf

Baustart für den Buchfinkenhof

Der Startschuss für den Buchfinkenhof ist gefallen! Mit dem Abriss des letzten Gebäudes können die Bauarbeiten für das neue Wohnquartier an der Godorfer Straße / Buchfinkenstraße starten. Der stellvertretende Bezirksbürgermeister Christoph Schykowski durfte mit dem Bagger die erste Wand einreißen. Die zur DORNIEDEN Gruppe gehörende DORNIEDEN Generalbau GmbH errichtet 16 Einfamilienhäuser in zentraler Lage, um dringend benötigten Wohnraum in Köln-Godorf zu schaffen. Die Fertigstellung ist für Ende 2018 geplant.

Mit einer „Abrissparty“ hat der Projektentwickler den offiziellen Baubeginn eingeläutet. Bis jetzt wurden die letzten Reste des alten Baubestandes abgerissen. Das Grundstück wurde bis Anfang der 1970er Jahre landwirtschaftlich durch einen Bauernhof mit Tierhaltung genutzt. In der jüngeren Vergangenheit nutzte ein Teppichgroßhandel die in dieser Zeit erbauten Lager- und Büroräume. Im Beisein der neuen Erwerber wurde der Abriss des alten Bestandgebäudes gefeiert. Jetzt ist der Weg für das neue Wohnquartier frei!

„Insellage“ im historischen Ortskern
Eine Besonderheit des neuen Wohnquartiers im historischen Ortskern ist seine unverwechselbare „Insellage“. Die Häuser liegen verkehrsberuhigt und sind nur von den Anliegern erreichbar. Der Durchgangsverkehr bleibt einfach draußen. „Der Hofcharakter vermittelt Geborgenheit und Privatsphäre“, betont Martin Dornieden. Der Buchfinkenhof böte eine einmalige Rückzugsmöglichkeit, die dem Wunsch nach mehr Lebensqualität, Komfort und Genuss vollends gerecht wird. „Wir haben ein Angebot für die geschaffen, die unmittelbarer Nähe zu ihrem Arbeitsplatz attraktiv wohnen wollen“, so der Geschäftsführer weiter. Ein weiterer Pluspunkt für den Standort ist die Infrastruktur. Alles ist fußläufig erreichbar. Die Stadtbahn hält in unmittelbarer Nähe, die A555 ist nur vier Autominuten entfernt. In etwa 20 Minuten sind die Zentren in Köln und Bonn mit dem Auto erreichbar.

Satteldach und regionaltypischer Klinker
DORNIEDEN errichtet auf einer Grundstücksgröße von 3.850 Quadratmetern 16 Einfamilienhäuser, die sich durch ihre klare Formensprache perfekt ins Stadtbild einfügen. Mit einem Satteldach und dem regionaltypisch roten Klinker, der sich in einem spannenden Kontrast von weißen Putzflächen abhebt, bodentiefen Fenstern, die viel Sonnenlicht ins Innere tragen, und repräsentativen Eingangsbereichen setzen die Häuser neue Akzente. Die vollunterkellerten Häuser in Massivbauweise bieten mit bis zu 142 Quadratmeter Wohnfläche genug individuellen Freiraum. Eine Solaranlage zur Warmwasserbereitung sorgt für Energieeinsparungen und schont die Umwelt. Die prämierte Architektur des Projektentwicklers ist in Köln übrigens bestens bekannt. 2015 wurde DORNIEDEN für den PARK LINNÉ in Köln-Braunsfeld mit dem goldenen FIABCI-Architekturpreis ausgezeichnet.

Zurück